Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (ESS)

BERUFLICHES SCHULZENTRUM DES KREISES BERGSTRASSE

Hauptmenü

1922 besteht in Lampertheim eine Berufsschule mit Fachklassen für Kaufleute, Friseure, Elektriker, Metallarbeiter, Bauhandwerker, Bäcker und Metzger, der Ursprung unserer heutigen Schule.

Den Namen „Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (ESS)" erhält die Schule im Jahr 2010.

1965 wird das heutige Gebäude in der Carl-Lepper-Straße eingeweiht, der Erweiterungsbau entsteht 1981. Neue Werkstattgebäude entstehen 1984. Eine aufwändige Sanierung findet in den Jahren 2009 bis 2011 statt.

Anfang der 1970er Jahre entsteht der Sozialpädagogische Bereich der Schule mit der Zweijährigen Berufsfachschule, Schwerpunkt Sozialwesen, und die Fachschule für Sozialpädagogik. 1988 kommt die Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Sozialwesen hinzu und 1998 wird die Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz eingerichtet.

Im kaufmännischen Bereich entstehen in den späten 1980er Jahren die Assistenzberufe Fremdsprachensekretariat und 2006 Informationsverarbeitung. Seit 2001 ist der Schule eine Cisco Academy angeschlossen. Schülerinnen und Schüler können sich zum technischen Netzwerkassistenten ausbilden lassen.

Seit 2011 nimmt die Schule am kleinen Schulbudget teil und erweitert damit ihre Entscheidungsspielräume. 2011 wird sie „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“. Sie verpflichtet sich damit gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus und Vorurteile, aktiv vorzugehen.

Seit 2012 gibt es neben der Fachoberschule Sozialwesen und der Fachoberschule Informatik auch den Schwerpunkt „Wirtschaft und Verwaltung“.

2013 wird erstmals die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher auch in Teilzeitform angeboten.
2013 verabschiedet die Schule ihr pädagogisches Leitbild. Schulentwicklungsgruppe und Schulleitung beginnen mit der Erarbeitung eines Schulprogramms.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 ist die Elisabeth-Selbert-Schule Kooperationspartner der Friedrich-Fröbel-Schule in Viernheim, der einzigen Mittelstufenschule im Kreis Bergstraße. Die Elisabeth-Selbert-Schule engagiert sich nicht nur in der Berufsvorbereitung und –orientierung, sie bietet seit dem Schuljahr 2014/2015 auch Unterricht an für junge Quereinstieger, meist Flüchtlinge aus Krisengebieten, die ohne oder nur sehr geringen Deutschkenntnisse an die Schule kommen.

Im Februar 2016 feiert die ESS das 40-jährige Bestehen des Fachbereichs Sozialpädagogik.

Beharrlichkeit zahlt sich aus! So kann die Elisabeth-Selbert-Schule zum Schuljahresbeginn 2017/2018 endlich die zweijährige Fachoberschule (A-Form) mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Wirtschaft und Verwaltung mit zwei Klassen starten.

ESS

Logo

Moodle

preview-moodle-logo

Zugang zur Lernplattform moodle.

Terminkalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Login

Login nur für Berechtigte.