Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (ESS)

BERUFLICHES SCHULZENTRUM DES KREISES BERGSTRASSE

Hauptmenü

News

Folgend die aktuellen News für das Jahr 2018. Ältere finden Sie im Archiv.

 

MLK 2883Auch im kommenden Schuljahr bietet die Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) in Lampertheim die Schulform der Einjährigen Höheren Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung (HBW), Höhere Handelsschule genannt, an. Die Schülerinnen und Schüler besuchen an drei Tagen die Schule und erlernen die Grundlagen des ersten Ausbildungsjahres in einem kaufmännischen Beruf. An den zwei verbleibenden Tagen arbeiten sie als Praktikanten im Bereich Wirtschaft und Verwaltung in einem Unternehmen ihrer Wahl. Bei erfolgreichem Abschluss dieser Schulform können die Schülerinnen und Schüler im Anschluss direkt in das zweite kaufmännische Ausbildungsjahr einsteigen und sich mit dem Abschluss der Höheren Handelsschule das erste Ausbildungsjahr anrechnen lassen. Die Betriebe sparen dadurch ein Jahr Ausbildungsvergütung und für die Schülerinnen und Schüler zahlt sich dieses „Schnupperjahr“ im kaufmännischen Bereich aus, da es viele als Sprungbrett zum begehrten Ausbildungsvertrag oder zu anderen Schulformen nutzen.

Für die Höhere Handelsschule sind noch wenige Plätze frei. Informationen erteilt das Sekretariat der ESS unter der Telefonnummer 06206 9409-0.

Text: Claudia Glück

 

 

Schreibwettbewerb 2019Die Jury mit den Gewinnern in der Mitte und Organisatorin Sandra Oettrich rechts. Foto: Marita Hopp„Beim Schreiben entdecken wir was in uns steckt“

Dreimal „Andere Welten“ im 15. Schreibwettbewerb der Elisabeth-Selbert-Schule erfolgreich

Die drei Preisträger des 15. ESS-Schreibwettbewerbs 2019 zum Thema „Andere Welten“ hatten für ihre Werke ein beachtlich großes Publikum bekommen, interessierte Schüler und Lehrer, das MediaMaxx der Elisabeth-Selbert-Schule war am Dienstag zur Mittagszeit voll besetzt. In der ersten Reihe hatte die Jury Platz genommen. Deutsch- und Englischlehrerin Sandra Oettrich, die das Projekt seit einigen Jahren organisiert, versprach den Zuhörern in ihren Begrüßungsworten „richtig gute Gewinnertexte“. Wie sich wenig später beim Vorlesen der Texte zeigte, war ihre Einschätzung nicht zu hoch gegriffen.

Weiterlesen ...

 

Es gibt für die seit Februar 2018 an der ESS von Maria Späh durchgeführten Fortbildungen zur Praxisanleitung für Berufspraktikanten nun einen weiteren Kooperationspartner, das Jugendamt Kreis Bergstrasse (Fachbereich Bildung, Betreuung und Erziehung).

Die Leitung und die zuständigen Fachberaterinnen des Fachbereichs boten 2018 diese Fortbildung zuerst ohne Kooperationspartner an. Nach einem ersten erfolgreichen Durchlauf entschied das Jugendamt, dass sie in Zukunft diese Fortbildung in Kooperation mit einer Fachschule für Sozialwesen anbieten wollen, denn die Schulen haben den Ausbildungsauftrag.

Weiterlesen ...

 

Spendenübergabe BärenhöhleEine Idee, eine Klasse, der Wille, sich sozial zu engagieren und der Mut auf die Straße zu gehen … für ein gutes Ziel. So in etwa verlief der Weg der Abschlussklasse der Sozialassistentinnen und Sozialassistenten der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) aus Lampertheim über Darmstadt nach Wiesbaden. In Lampertheim haben die jungen Erwachsenen im Fachunterricht geplant und geprobt. Deutsche und englische Weihnachtslieder über das Plätzchenbacken und den Wunsch nach einer friedlicheren Welt. Das kam gut an bei der Darmstädter Bevölkerung, die im Dezember durch ihre Fußgängerzone streifte, stehen blieb, zuhörte, mitsang und wippte. Der Spendenzweck tat sein Übriges. Das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden sollte sich über die Einnahmen freuen. Und so kamen am Ende mehr als 800 Euro zusammen, die dann durch Lehrer der ESS auf 1000 Euro aufgestockt wurden und am 10. April persönlich in Wiesbaden überreicht werden konnten. Natürlich mit Musik, diesmal weniger weihnachtlich natürlich. Ganz im Zeichen von Bärenherz standen Tiere und ihre guten Wünsche auf den Liedblättern. Eine Vorstellung der Arbeit des Kinderhospizes und eine Führung durch das Haus versicherten den 17 Spenderinnen und Spendern und ihren Lehrern, wie gut ihre Spende in ein sehr umfangreiches Unterstützungsangebot für Kinder und Familien investiert wird, welche mit einem schweren Schicksal leben. Ein Ort der Menschlichkeit durch und durch. Dafür hat es sich gelohnt, da waren sich alle einig.

Text: Götz Krämer

 

 

E55Sprachen öffnen Türen. Sie geben Einblick in fremde Länder und Kulturen. Sprachkenntnisse erweitern den Blick. Wer Fremdsprachen spricht, versteht und erlebt andere Kulturen besser, denn sie sind der Schlüssel zu anderen Menschen und tragen zu Toleranz, Flexibilität und Offenheit bei. Sie sind das wichtigste Instrument, um sich in einer globalen Welt, in der Mobilität und Internationalität das Alltags-, Freizeit- und Berufsleben bestimmen, zu Hause zu fühlen.

Wer in Europa seinen Weg gehen will, braucht die Sprachen unserer europäischen Nachbarn.

An der Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (ESS) werden seit vielen Jahren im Vollzeitunterricht erfolgreich Fremdsprachenassistenten ausgebildet. Ihr Tätigkeitsfeld ist in der modernen Bürokommunikation sehr vielseitig, abwechslungsreich und attraktiv.

Nach Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, ein mehrmonatiges Auslandspraktikum in Frankreich, Irland, Großbritannien oder Spanien zu machen, und zwar im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+ Programms.

Come and get to know us.

Text: Marita Hopp

Unterkategorien

Hier finden Sie die News aus dem Jahre 2016

Hier finden Sie die News aus dem Jahre 2017

Hier finden Sie die News aus dem Jahre 2018.

Hier finden Sie die News aus dem Jahre 2019.

ESS

Logo

Moodle

preview-moodle-logo

Zugang zur Lernplattform moodle.

Terminkalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Login

Login nur für Berechtigte.