Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim (ESS)

BERUFLICHES SCHULZENTRUM DES KREISES BERGSTRASSE

Hauptmenü

Weihnachtsmarkt 2016 1      Spende für Rettungshunde

       ELISABETH-SELBERT-SCHULE Studenten veranstalten Weihnachtsmarkt

Dass die Studierenden der Elisabeth-Selbert-Schule in den letzten Tagen vor den Weihnachtsferien einen adventlichen Vormittag gestalten, hat bereits Tradition. In diesem Jahr wurde das Ganze auf Vorschlag der Schülervertretung aber noch etwas ausgeweitet. Zum ersten Mal veranstalteten die Schüler in den Fluren des Erdgeschosses einen eigenen Weihnachtsmarkt, an dem sich insgesamt 15 Klassen beteiligten.

„Normalerweise haben wir vor den Ferien immer gemeinsam gesungen. Dieses Mal haben sich die Schüler für die Vorweihnachtszeit einen größeren Rahmen gewünscht“, erklärte Schulleiterin Gabriele Polzin im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Teilnahme sei freiwillig gewesen, viele Klassen hätten sich von der Idee allerdings sehr angetan gezeigt. Und verkauft wurde einiges, das meiste davon war von den Schülern selbst hergestellt. Gleich mehrere Stände lockten beispielsweise mit selbst gebackenen Kuchen und Plätzchen, auch Punsch und heiße Schokolade sowie Hotdogs und Crêpes wurden zum Verzehr angeboten. „Einige Klassen bieten aber auch selbst gemachte Marmeladen, Kerzen und Windlichter an, auch gebastelte Sterne, Badesalz und Grußkarten werden verkauft“, berichtete die Schulleiterin. Viele der verkauften Artikel seien im Unterricht selbst hergestellt worden.

Weihnachtliche Stimmung verbreiteten auch die Gesangseinlagen einiger Schüler, die neben einer geschmückten Tanne auf Strohballen sitzend Lieder wie „Jingle Bells“ zum Besten haben, unterstützt wurden die Liedbeiträge von zwei Gitarrenspielern.

Beratungsmöglichkeit bei den Fachlehrern

„Neben dem Besuch des Weihnachtsmarktes haben die Schüler heute aber auch die Gelegenheit, den Tag als Beratungstag zu nutzen. Das bedeutet, dass sie in den Fächern, in denen sie womöglich Probleme haben, ihren Fachlehrer aufsuchen und sich mit diesem austauschen können“, betonte Polzin.

Den Erlös aus dem Weihnachtsmarkt werden einige Klassen für die Klassenkasse verwenden, um damit Ausflüge oder Ähnliches zu finanzieren. Einige Klassen haben sich allerdings dazu entschlossen, die Einnahmen zusammenzulegen und den Erlös an die Rettungshundestaffel Bergstraße-Odenwaldkreis zu überreichen.

Vanessa Joneleit, Lampertheimer Zeitung,

21.12.2016

Weihnachtsmarkt 2016 2Lehrer Götz Krämer mit seiner Gitarre animierte zum Mitsingen. Schüler und Lehrer stimmten einige Weihnachtsklassiker an.Weihnachtsmarkt feiert gelungene Premiere

Elisabeth-Selbert-Schule: Großes Gedränge in der Pausenhalle um selbst Gemachtes und fair Gehandeltes / Teilerlös an Rettungshundestaffel

In der Elisabeth-Selbert-Schule hatte der gestrige Schultag einen eher festlichen Charakter. Zum ersten Mal richteten die Schüler einen Weihnachtsmarkt aus, der in der Pausenhalle ab 10.15 Uhr für großes Gedränge sorgte.

Zur Einleitung hatte die aus Flüchtlingen bestehende InteA-Klasse ein kleines Theaterspiel mit dem Titel "Nachtgestalten" aufgeführt, danach waren viele Jugendliche mit dem Aufbau der Stände beschäftigt. Beim Singtreff sah man einen Lehrer, Götz Krämer, der kräftig in die Saiten griff, und viele Teilnehmer, die klassisches weihnachtliches Liedgut zum Besten gaben.

Natürlich konnten sich die Besucher an Stärkungen erfreuen wie Keksen, Kuchen und Crêpes, aber auch Selbstgebasteltes wie Windlichter oder Kerzen waren im Angebot. Eine zehnte Klasse verkaufte Marmelade und aus Keksen bestehende Hexenhäuschen für einen guten Zweck. Über den Erlös wird sich die Rettungshundestaffel/Bergstraße-Odenwaldkreis freuen. Daneben hatte Katharina Röhrig, ehrenamtliche Mitarbeiterin eines Welt-Ladens, ihre fair gehandelten Waren ausgebreitet. Café aus Kolumbien, Schokolade aus Brasilien und Panflöten aus Peru wechselten hier den Besitzer.

Schulleiterin Gabriele Polzin äußerte sich sehr zufrieden über das Engagement der Schüler. "So gut wie das hier läuft, wird es wohl auch die nächsten Jahre einen solchen Weihnachtsmarkt geben", zeigte sie sich überzeugt, dass es bei der Premiere nicht bleiben wird.

Jürgen Klotz, Südhessen Morgen,

21.12.2016

 

Weihnachtsmarkt 2016 4Die Schülervertretung der ESS hatte den Anstoß für den Weihnachtsmarkt gegeben – und das mit riesigem Erfolg. Foto: Benjamin Kloos Elisabeth-Selbert-Schule verwandelte sich in Weihnachtsmarkt

Gelungene Premiere mit Gesang, Theater, kulinarischen Leckereien und kleinen Geschenkideen

Der Duft von Waffeln, Crêpes und Kinderpunsch zog am Dienstag durch die Pausenhalle der Elisabeth-Selbert-Schule (ESS), zahlreiche weihnachtliche Dekorations- und Geschenkideen erfreuten das Auge und luden zum Kauf ein: Auf Initiative der Schülervertretung feierte der ESS-Weihnachtsmarkt Premiere. Und diese war äußerst gelungen, wie man an den strahlenden Gesichtern und dem regen Andrang sowie dem vielfältigen Angebot an den unterschiedlichen Ständen ablesen konnte. 

Von der vierten bis zur sechsten Stunde konnten Schüler und Lehrer die wunderbare Atmosphäre genießen – und das reichhaltige kulinarische Angebot: So warteten neben Kaffee und Kinderpunsch leckere selbst gebackene Kuchen, Hot Dogs, Waffeln, Crêpes, selbst gemachter Pudding, Plätzchen und Lebkuchen auf den Verzehr. Wer auf der Suche nach den letzten Weihnachtsgeschenken für Freunde und Familie war, wurde bei wunderbaren kleinen Geschenkideen wie Kerzen, Marmeladen, Waren aus dem 3.-Welt-Laden oder Badesalz ebenfalls fündig.

Am Fuß des großen Weihnachtsbaumes konnte man sich gemütlich niederlassen, der dargebotenen Weihnachtsmusik lauschen oder selbst mitsingen. Eine Theateraufführung sowie ein Weihnachtsquiz rundeten das vielfältige Angebot ab.

Die Idee hinter dem Weihnachtsmarkt entwickelte die aktuelle Schülervertretung (SV): So sollten die Klassen nicht intern feiern, sondern alle Schüler gemeinsam, um sich auf Weihnachten und die Winterferien einzustimmen. Getreu dem Motto „Von Schülern für Schüler“ entwickelten die einzelnen Klassen unterschiedliche Ideen, um ihren Beitrag leisten zu können. Die SV, die den Anstoß gegeben hatte, sorgte für die passenden Tischdecken, um ein festliches Bild zu ermöglichen. Wichtig war vor allem, das Gemeinschaftsgefühl der Schule und der Schüler zu fördern, und dies gelang eindrucksvoll.

Eine Besonderheit des Weihnachtsmarktes war, dass dieser nicht nur Zeit und Raum für die Einstimmung auf Weihnachten bot, sondern zeitgleich die Lehrer für die Schüler für Beratungsgespräche rund um den aktuellen Leistungsstand und damit verbundene Verbesserungsmöglichkeiten zur Verfügung standen. Ein Angebot, das ebenfalls intensiv genutzt wurde. Und somit steht nach dieser äußerst gelungenen Premiere einer Fortsetzung im kommenden Jahr nichts mehr im Weg.

Benjamin Kloos, TiP Verlag,

21.12.2016

 

ESS

Logo

Moodle

preview-moodle-logo

Zugang zur Lernplattform moodle.

Terminkalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Login

Login nur für Berechtigte.